Faszination Tarot

Welt der Runen

Tageshoroskop

Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Reinkarnation

Reinkarnation

Reinkarnation - die Wiederkehr der Seele

Die Reinkarnation ist die Vorstellung, dass unsere Seele nach dem Tod erneut als Wesen geboren wird. Das Wort Reinkarnation wandelt sich aus dem Lateinischen re-in-carne ab und bedeutet soviel wie “Wiedereinfleischung”. Die Vorstellung der Wiedergeburt gibt es in unterschiedlichen Kulturen und Religionen. Einen Zusammenhang zur Lehre der Reinkarnation ist der Begriff “Karma”. Doch was genau bedeutet Wiedergeburt eigentlich?

Kann es Reinkarnation eigentlich geben?

Den Glauben an die Wiedergeburt gibt es in einigen Religionen unserer Welt. Vor allem im Buddhismus sowie im Hinduismus und sogar in Teilen des Islams spielt die Vorstellung der Reinkarnation eine Rolle. Auch im Urchristentum findet man den Gedanken.

Erst im Jahr 553 nach Christus bezeichnete man die sogenannte Präexistenz der Seele als Irrglaube. Auch heute noch lehnt die Kirche den Glauben an eine Wiedergeburt ab sowie die Tatsache, dass es auch im Urchristentum viele Menschen gab, die diesen Glauben teilten. Diese Tatsache ist übrigens historisch nachweisbar.

Sogar in der Natur ist das Prinzip von Reinkarnation erkennbar. So finden wir zum Beispiel zuerst das Aufblühen, das Wachsen sowie das Verwelken. Wir treffen auf die Geburt, das Sein und das Sterben, worauf wir erneut auf die Geburt treffen. Nach dem Tag finden wir erneut den Tag und nach dem Sommer den Winter. So zeigt sich die Natur im ständigen Wechsel aus dem Entstehen, der Entwicklung sowie des Vergehens. Jede Blume blüht im Frühling, schenkt uns Freude den Sommer über und verwelkt im Herbst erneut, bis sie im Frühling wiedergeboren wird.

Auch wenn es so scheint, als wäre die Natur eine Zeit lang nicht mehr bei uns und tot, zeigt sie sich im neuen Jahr wieder und erstrahlt in derselben Pracht. In der Natur finden wir also keinen einzigen Vorgang, die keinen Anfang und Ende haben, wobei das Ende zugleich ein neuer Anfang ist. Die Natur zeigt uns somit das universelle Gesetz.

Reinkarnation ist nicht nur eine spezielle Vorstellung, sondern auch eine Einstellung zum Leben. Die Vorstellung beruht darauf, dass wir uns von unserem Umfeld distanzieren und unserem Inneren bewusster werden. Kurz gesagt bedeutet dies, dass wir selbst für unsere Gedanken, Taten und Handlungen die Verantwortung übernehmen und uns dies auch bewusst ist. Durch das Bewusstsein werden Lücken geschlossen, die wir in der Vergangenheit selbst verursacht haben.

Gibt es Beweise für eine Wiedergeburt?

Gibt es handfeste Beweise für das Jenseits? In jedem Fall gibt es einige Forscher, die sich mit dem Thema Reinkarnation auseinandergesetzt haben und dafür wissenschaftliche Methoden verwendeten. Einer der bekanntesten Reinkarnationsforscher ist Dr. Ian Stevenson, der seit mehr als 40 Jahren über 2500 Fälle untersucht. Dabei handelte es sich um Kinder, de sich an ihr früheres Leben zu erinnern schienen.

Die Untersuchungen fanden von sehr vielen Forschern Beachtung, denn Kinder können sich ihr Wissen über die Vergangenheit noch nicht von historischen Quellen angeeignet haben. Viele der Kinder kamen aus Asien. Doch auch in Nordamerika und in Europa fand der Forscher Kinder, zwischen 4 und 6 Jahren, die über ihr vergangenes Leben sprachen. Sie identifizierten sich nicht nur mit der anderen Person, sondern konnten sogar Namen und Wohnorte, Bekannte und Freunde sowie Lebensumstände, das Verhältnis zur Familie und oft auch die Todesursachen nennen.

Der kanadische Forscher begleitete die Kinder in seinen Untersuchungen an jene Orte, in denen sie früher angeblich gelebt haben. In vielen Fällen bestätigten sich die Aussagen der Kinder und sie erkannten nicht nur ihre damaligen Verwandten und Ehepartner wieder, sondern auch die Häuser. Oftmals konnten sie auch Aussagen liefern, die nur de verstorbene Person wissen konnte.

Bei vielen Kindern konnte der Forscher außerdem einen Zusammenhang zwischen Missbildungen, Geburtsnarben oder Muttermalen erkennen. Diese stammten meist von der Todesursache aus einem früheren Leben. Kinder, die zuvor beispielsweise durch Kugeln, Messer usw. verstarben, wiesen oftmals an den Stellen, heute eine Narbe, Missbildung oder ein Muttermal auf, an denen sie damals verletzt wurden. Hierfür verwendete Stevenson Unterlagen aus Krankenhäusern sowie Obduktionsberichten.

Das Gesetz von Karma - “Du erntest, was du säst!”

Bei Karma handelt es sich um die Energie, die wir aussenden. Dabei ist das Karma absolut kein unvermeidliches Schicksal, denn wir selbst bestimmen unseren gesamten Lebensweg. Damit sind wir im karmischen Sinne ebenfalls Schöpfer unseres Leides oder Glücks.

Auch in der Wissenschaft lässt sich das karmische Prinzip wiederfinden, denn auf jede Aktion folgt auch hier stets eine entsprechende Reaktion. Ebenso finden wir das Karma in den Religionen wie beispielsweise im Christentum: “So wie Du behandelt werden willst, behandle auch die anderen Menschen.”

Karma ist daher praktisch die Ansammlung von Rechnungen, die noch offen sind. Diese haben wir uns in früheren Leben eingeholt und nehmen sie als Altlasten mit, damit wir sie heute ausgleichen können. Die meisten Menschen erinnern sich an diese Altlasten nicht mehr bewusst. Doch tief in unserem Inneren arbeiten wir ganz unbewusst an der Auflösung unseres Karmas.

So ist es absolut falsch das Karma als Bestrafung anzusehen. Es handelt sich vielmehr um einen Ausgleich der Erfahrungen. Nicht nur negatives Karma, sondern auch positives Karma finden wir, denn auch die positive Seite hat selbstverständlich Auswirkungen auf uns. Wer anderen Menschen Hass, Zorn oder Leid zufügt, wird dies auch später selbst erfahren müssen. Vielleicht bereits in diesem Leben, vielleicht auch erst in einem nächsten Leben. Wer jedoch positive Dinge tut und Liebe schenkt, wird dies irgendwann wieder zurückbekommen. Karma wird nicht durch einen strafenden Gott, ein Wesen oder äußere Einflüsse bestimmt, sondern stets von uns selbst. Karma ist somit stets gerecht und wird vollkommen willkürlich angewendet.

Die spirituelle Rückführung

Wenn wir an Reinkarnation denken, denken viele von uns auch an die Rückführung. Dabei geht man davon aus, dass unsere Seele das Wissen der vergangenen Leben speichert. Eine Rückführung soll den Kontakt zur eigenen Seele ermöglichen und die Informationen aus dem Unterbewusstsein wieder ins Bewusstsein bringen.

Wer eine Rückführung durchführen lässt, erfährt meist nicht nur mehr über sein früheres Leben, sondern auch über seine Lebensaufgaben in diesem Leben. Oftmals versteht man dadurch, weshalb man gewisse Dinge tut, Situationen erleben muss oder Muster durchlebt. Ziel ist es diese Muster aufzulösen und zu verstehen, weshalb man sie in diesem Leben mit sich trägt. Eine Rückführung geht zwar in die Vergangenheit, hilft jedoch in der Gegenwart und Zukunft!

Das Thema Reinkarnation ist mit Sicherheit eines der interessantesten Themen des Lebens. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er an diese glauben möchte oder nicht, doch kann ein früheres Leben sicherlich einige Dinge in unserem jetzigen Leben erklären, für die es scheinbar keine Erklärung zu geben scheint...

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie /

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Numerologie

Numerologie /

Die Numerologie – oder auch Zahlensymbolik – ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Menschheit. Bereits seit Jahrtausenden werden den Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben oder sie zumindest als symbolisch für bestimmte Zusammenhänge betrachtet.

Tarot

Tarot & Wahrsagen /

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.

Hypnose

Hypnose /

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana /

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.

Pendeln

Wahrsagen mittels Pendeln /

Beim Pendeln gibt es eine Interaktion zwischen der Pendelbewegung und dem menschlichen Unterbewusstsein, was bedeutet, dass praktisch jede Handlung eines Menschen ursächlich im Unterbewusstsein liegt.