Welt der Runen

Faszination Tarot

Tageshoroskop

Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Kristallkugel

Kristallkugel

Wahrsagen mittels Kristallkugel

Wahrsagen und Hellsehen ist so alt wie wir Menschen selbst. Damit soll vor allem Eines erreicht werden: Ein Blick in die Zukunft, aber auch dem Menschen seine Entwicklungsmöglichkeiten sowie verborgene Potenziale aufzuzeigen und vor Gefahren zu warnen. Der Ratsuchende soll somit die Richtung seines Weges wiederfinden und sich auf seine Talente und Fähigkeiten konzentrieren. Dazu stehen heute unterschiedliche Hilfsmittel wie Karten, Runen oder Kristallkugeln zur Verfügung. In der Antike bedeutete Wahrsagen zum Beispiel das Orakel von Delphi richtig zu deuten. Doch was genau ist das Wahrsagen mittels einer Kristallkugel?

Hellsehen und Wahrsagen hat eine sehr lange Tradition

Wenn wir an das Hellsehen denken, denken wir meist sofort an Tarotkarten oder eine Kristallkugel. Hollywoodfilme zeigen es uns ebenso vor wie hellsichtige Medien aus dem Fernsehen. Seit der Urzeit finden wir zahlreiche Hilfsmittel, die zum Wahrsagen geeignet sind. Die Kristallkugel ist ein traditionelles Requisit aus dem Okkultismus, das bereits seit Jahrhunderten zum Hellsehen verwendet wird. Auch zur Erforschung von speziellen Wahrnehmungsformen wird die Kristallkugel seit jeher in der Parapsychologie genutzt.

Der Ursprung der Kristallkugel

Wahrsagen mit der Hilfe einer durchscheinenden oder spiegelnden Fläche geht bereits bis in die Antike zurück. Dabei spricht man von der Kristallomantie oder Katoptromantie.

Weit verbreitet waren im deutschsprachigen Raum damals sogenannte mantische Texte. Vor allem im Spätmittelalter fand man diese speziellen Zaubersprüche. Verwendet wurden Kristallkugeln oder Glaskugeln zum Hellsehen bereits vor über 100 Jahren. Die Glaskugel gilt als okkultistisches Instrument und soll stets Verborgenes wieder sichtbar werden lassen. Mit der sogenannten Spiritismus-Welle am Ende des 19. Jahrhunderts verwendete man die Glaskugeln gerne für Seancen, bei denen man einen Kontakt mit den Verstorbenen herstellen wollte.

Bevor man die großen Glaskörper technisch herstellen konnte, verwendete man kleine polierte Kugeln oder Glas-Segmente. Spiegel oder Linsen waren erst ab dem Spätmittelalter verfügbar und damals noch sehr teuer.

Die mystische Methode des Wahrsagens

Wenn es um das Hellsehen geht, so dient die Kristallkugel als eine Art Übertragungsmedium. Der Wahrsager erblickt im Inneren der Kugel Bilder, die wie bei den Karten oder den Linien der Hände, eine Grundlage zur Deutung geben sollen. Die Bilder können das Vergangene oder die Zukunft zeigen, geben Warnungen oder zeigen den richtigen Weg.

Dabei fixiert der Wahrsager den glänzenden Gegenstand, was man auch aus der Hypnose oder Selbsthypnose sowie bei der Einleitung in eine Trance kennt. Bei einer Hypnose oder in Trance fixiert man ebenfalls sehr oft ein Objekt. Der “Seher” versetzt sich somit ebenfalls in eine gewisse Trance und soll mithilfe der Kugel die gewünschten Informationen geben. Das Hellsehen mit der Glas- oder Kristallkugel ist mit dem Spiegelsehen verwandt, bei dem ein Spiegel oder eine reflektierende Wasserfläche verwendet wird.

Auch in vielen Märchen finden wir zahlreiche Hinweise darauf, wie beispielsweise in Schneewittchen, in dem es heißt: “Spieglein, Spieglein an der Wand”.

Die Geschichte der Kristallomantie

Die Praktiken der Kristallomantie wurden vor allem von okkulten Eingeweihten durchgeführt, die damals von der Kirche verfolgt wurden. Verwendet wurden alle spiegelnden Oberflächen und Gegenstände. Die Glaskugel ist heute der bekannteste Gegenstand für diese Zwecke. Doch auch heute werden in Ritualen gerne auch noch Wasseroberflächen und Spiegel verwendet. Die Gegenstände sollten nach Norden ausgerichtet werden und stets bedeckt sein, wenn sie nicht in Verwendung sind, damit ihre Energie nicht gestört wird.

Nach alter Tradition werden sie im Schein des Vollmondes befragt, ohne dass sie jemals direkt berührt wurden. Die Befragung findet stets in Anwesenheit des Ratsuchenden statt. Es sind vor allem Zeichen und Symbole, die sich auf der Oberfläche der Kugel zeigen, welche interpretiert werden.

Die Interpretation der Zeichen

Viele Zeichen wie beispielsweise Wolken, Symbole oder Szenarien und Gesichter können sich in der Kugel zeigen. Wolken sind zum Beispiel stets ein Zeichen für bestimmte Gefühle und können auch unterschiedliche Farben aufweisen. Auch die Zugrichtung kann entscheidend für die Deutung sein.

Auch die Symbole können relativ einfach gedeutet werden und können mit den Symbolen des Tarots verglichen werden. So zeigen sich oft Kronen, Kelche, Schwerter oder Waagen.

Natürlich kommt es auch stets auf das Medium selbst an, das die Zeichen und Symbole der Kugeln deutet. Oft sind diese individuell zu verstehen. Jedes Medium hat somit meist seine eigene Bedeutung für bestimmte Zeichen. Wer die Zeichen selbst interpretieren möchte, wird ebenfalls schnell feststellen, dass es dabei stets zu einer individuellen Deutung kommt.

Worauf sollte man beim Deuten achten?

Klar ist, dass das Deuten aus der Kristallkugel natürlich Erfahrung und Geduld benötigt. Diese Technik erlernt man nicht über Nacht. Nicht immer funktioniert die Sache bereits beim ersten Mal.

Viele Medien haben eine langjährige Erfahrung mit der Kugel, bis sie diese auch wirklich anwenden können. Natürlich kommt es dabei auch auf das Feingefühl und auf die Menschenkenntnis an, die der Wahrsager mit sich bringt. Die Bilder, die man n den Kugeln erkennen kann, müssen nicht nur gedeutet werden, sondern auch richtig interpretiert werden. Man muss sich daher auch in den Ratsuchenden hineinversetzen können, damit man versteht, was tatsächlich gemeint ist.

Was darf man sich von dem Wahrsagen mit der Kristallkugel erwarten?

Ob der Wahrsager oder die Wahrsagerin ein Hilfsmittel wie eine Kristallkugel verwendet oder nicht, ist individuell. Einige Menschen benötigen absolut keine Hilfsmittel, um sich in Trance versetzen zu können bzw. um Botschaften oder Eingaben aus der anderen Welt zu erhalten. Andere wiederum greifen gerne zu Tarotkarten oder Kristallkugeln.

Ein guter Hellseher oder Wahrsager wird niemals über Dinge berichten, die garantiert eintreffen werden, sondern zeigt vor allem Richtungen und Möglichkeiten auf. Wir selbst haben die Chance unser Schicksal positiv zu beeinflussen, doch manchmal stehen wir an einer Kreuzung und wissen nicht, welchen Weg wir nehmen sollen. Mögliche Wege haben wir ja bekanntlich viele.

Die Bilder, die in einer Kristallkugel zu erkennen sind, sollen helfen, uns eine Antwort auf unsere tiefsten Ängste, Fragen und Sorgen geben zu können. Auch wir selbst können die Kugeln nutzen und somit direkt an unser Unterbewusstsein gelangen. Intuitiv wissen wir meist sofort, was damit gemeint ist und was für uns und unseren Weg wohl die richtige Entscheidung ist!

Die Kugeln als Hilfe zur Meditation

Nicht nur zum Wahrsagen selbst, sondern auch als Meditationshilfe wird die Kristallkugel gerne verwendet. Gerne verwendet man sie somit zur Konzentrationshilfe. Dabei wird eine dunkle bzw. halbdunkle Umgebung geschaffen und die Kristallkugel in der Mitte auf einem Tisch platziert. Der Meditierende konzentriert sich nun auf die Kugel, bis er in eine Trance gerät und ihn nichts mehr ablenken kann.

Das Wahrsagen mithilfe einer Kristallkugel erfreut sich bereits seit mehr als 100 Jahren großer Beliebtheit. Dabei kommt es natürlich stets auf die individuelle Deutung und das Feingefühl des Wahrsagers an. Zudem braucht es einige Erfahrung und Geduld, wenn man mit den Kugeln arbeiten möchte.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana /

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.

Pendeln

Wahrsagen mittels Pendeln /

Beim Pendeln gibt es eine Interaktion zwischen der Pendelbewegung und dem menschlichen Unterbewusstsein, was bedeutet, dass praktisch jede Handlung eines Menschen ursächlich im Unterbewusstsein liegt.

Hypnose

Hypnose /

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie /

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Numerologie

Numerologie /

Die Numerologie – oder auch Zahlensymbolik – ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Menschheit. Bereits seit Jahrtausenden werden den Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben oder sie zumindest als symbolisch für bestimmte Zusammenhänge betrachtet.

Tarot

Tarot & Wahrsagen /

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.