Welt der Runen

Faszination Tarot

Tageshoroskop

Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Meditation

Meditation

Lebensberatung und Meditation

Viele Menschen wünschen sich heute eine hilfreiche Lebensberatung, um eine Navigationshilfe in schwierigen oder unklaren Lebensphasen zu haben. Inmitten einer herausfordernden Zeit durch die Stürme und Gezeiten des Lebens zu navigieren, stellt viele Menschen vor Probleme. Zu viele Dinge müssen gegeneinander abgewogen werden. Viele Rücksichten verlangen nach Beachtung. Darüber verliert mancher den Blick für eigene Prioritäten und Bedürfnisse. Hier können zwei Dinge hilfreich sein: Meditation und spirituelle Lebensberatung.

Lebensberatung und Meditation - wohin geht die Reise?

Das Leben ist eine Reise. Alle Menschen sind Durchreisende, denen gefühlt kein Kompass mitgegeben wird. Ihr innerer Reiseplan entsteht erst mit den Jahren. Doch wie das Leben so spielt, verläuft nicht alles nach Fahrplan. Plötzliche Gleisbauten, Zugausfälle und Verspätungen sind nicht nur bei der Bahn an der Tagesordnung. Auch menschliches Leben verläuft manchmal anders als geplant. Wenn Menschen sich nicht mehr in der Lage fühlen, mit anstehenden Herausforderungen umzugehen, benötigen sie Unterstützung.

Der Blick in die Zukunft kann einer der Stützpfeiler sein, den Ratsuchende für sich wählen. Im Rahmen einer Lebensberatung sind auch Meditationserfahrungen ein wichtiger Stützpfeiler. Meditationssitzungen sollten Klienten als Date mit sich selbst verstehen. Inmitten herausfordernder Lebensphasen nehmen Meditierende sich täglich Zeit für sich selbst. Sie tun nichts weiter, als bewusst zu atmen und ihre vorbeifließenden Gedanken zu betrachten. Die entspannte Innenschau unterstützt alles, was eine Lebensberatung an neuen Impulsen liefern kann. In der Meditation erkennen Klienten nach und nach die Nichtigkeit mancher Dinge - und die Wichtigkeit anderer, die unter den Lasten des Alltags viel zu sehr in den Hintergrund gerückt sind.

Meditation bedeutet hinzuhören, ohne zu denken

In der meditativen Stille, in der sie leer werden und innehalten, erkennen krisengebeutelte Menschen oft, was wirklich wichtig ist. Statt Tag für Tag im Gedanken-Hamsterrad zu rotieren, üben sie sich im Loslassen. Sie lassen die Gedanken vorbeifließen, ohne diese besonders zu beachten. Das schafft Frieden in der aufgewühlten Seele. Das innere Palaver beruhigt sich. Stattdessen entwickelt sich in der meditativen Betrachtung vielleicht die Erkenntnis, dass eigene Bedürfnisse jahrelang zu kurz gekommen sind. Vielleicht sind die Konflikte und Probleme, die sich in neuerer Zeit angehäuft haben, ein Kulminationspunkt, der jemanden zum Hinsehen zwingen möchte.

Offensichtlich ist in Ihrem Leben eine Haltungs- oder Richtungsänderung angeraten, die Ihren eigenen Bedürfnissen gerechter wird. Vielleicht erkennen Sie durch das meditative Loslassen, an welchen unguten Dingen Sie sich festklammern, obwohl Sie dadurch nicht bereichert werden. Möglicherweise kann eine spirituelle Lebensberatung Zusammenhänge offenlegen, die Ihnen bisher nicht bewusst waren. Meditation schafft Offenheit und Raum. In diesem darf alles sein. Dass Meditation in Krisen einen therapeutischen Wert hat, ist unbestritten. Inmitten der Krisen des Lebens innezuhalten und Probleme von der Position eines Unbeteiligten zu betrachten, ist ein Privileg.

In der Stille der Meditation spürt jeder seine Verstricktheit. Er erkennt nach und nach Fesseln und Fallstricke. Wer hinhört, erkennt selbst implementierte Glaubenssätze, die nicht mehr stimmig sind. Dennoch berufen sich viele Entscheidungen des Lebens genau darauf.

Der Umgang mit Krisen will gelernt sein

Max Frisch formulierte es einmal sehr treffend. Frisch sagte: "Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen." Was eine Krise gefühlt zu einer Katastrophe macht, ist meistens die emotionale Reaktion von Menschen darauf.

Ein, zwei Krisen im Leben werfen fast jeden Menschen komplett aus der Bahn. Solche Krisen treffen Menschen offensichtlich in Momenten, in denen eine innere Neuausrichtung fällig ist. In der Wahrnehmung Betroffener sind Krisen beunruhigende Störfälle im Meer des Gewohnten. Sie wirken wie Riffe, an denen das Lebensschiff zerschellen könnte. Das macht den meisten Menschen Angst. Sie möchten lieber in sicheren Lebensgewässern reisen, als ihr Lebensschiff in stürmischer See navigieren zu müssen. Als Minimum wünschen die meisten Menschen sich in solchen Situationen einen erfahrenen Steuermann.

Eine Lebensberaterin nimmt diese Position für ihre Klienten gerne ein. Ratsuchende können von ihrer jahrelangen Erfahrung und einer Ausbildung als spirituelle Lebensberaterin profitieren.

Zugleich macht sich in der Meditation die innere Führung von Klienten bemerkbar. Die Intuition erweist sich als der innere Kompass, der Ratlose unfehlbar aus der Krise herausleiten kann. Das Problem ist, dass die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens zu selten auf ihre innere Stimme hören. Stattdessen lassen viele Menschen sich von falschen Glaubenssätzen, vermeintlichen Sachzwängen, überflüssigen materiellen Gütern oder unguten Einflüssen leiten. Die Orientierung im Leben geht vielen Menschen durch Impuls-Überflutungen von außen verloren. Bemerkt wird das allerdings nur selten. Daher erweisen sich gerade Krisenzeiten im Leben als nützlich. Sie unterbrechen den gewohnten Trott, erzwingen ein Innehalten, und ermöglichen eine neue Betrachtung und Bewertung der Gesamtsituation.

Ein neuer Weg eröffnet sich

Der Kurs einer Lebensreise kann jederzeit neu abgesteckt, teilweise umgeplant oder um neue Reiseziele erweitert werden. Diese Freiheit ist jedem gegeben. Menschen können zwar nicht immer tun, was Sie möchten - aber auf jeden Fall können Menschen alle Dinge ändern oder unterlassen, die sie als nicht bereichernd erkennen.

In der Meditation betrachten Krisengeplagte ihre Situation ganz ohne die üblichen Zuschreibungen und Bewertungen. Nichts ist von sich aus gut oder schlecht. Es ist, was es ist. Erst das Denken und Fühlen macht es zu dem, was Gebeutelte darin sehen: eine gefühlte Katastrophe. Vielleicht ist es sogar ganz interessant, im Rahmen einer Lebensberatung einmal die Karten zu bestimmten Lebensproblemen zu befragen. Eine spirituelle Lebensberatung verfolgt andere Ziele als eine gewöhnliche Beratung. Sie folgt nicht der Logik der Psychologie, sondern einer spirituellen Logik. Diese findet jenseits der gewohnten Denkschienen statt.

Die spirituelle Natur des Menschen wird im irdischen Leben oft zu wenig beachtet. Im Alltag geht der Zugang dazu häufig verloren. Über das Befragen von Tarot-Karten oder Horoskopen, mittels Energiearbeit, durch die Kenntnis kosmischer Gesetze, mit Hilfe von Suggestionen, Affirmationen oder meditativen Betrachtungen können ratlose Klienten wieder Zugang zu ihrem verschütteten spirituellen Wesenskern finden. Inmitten einer Krise, die sich wie reines Chaos anfühlt, ordnet sich vieles neu. Der innere Sturm beruhigt sich.

Es öffnet sich eine Passage durch das vermeintliche Riff, an dem ein Klient sich gestrandet glaubte. In Nachhinein, so berichten ehemalige Klienten, habe sich alles, was zunächst als eine Katastrophe erschien, als sinnvoll und gut erwiesen. Oftmals wachsen Menschen in Krisen ein Stück über sich selbst hinaus. Sie wirken lebendiger und engagierter. Sie stehen wieder mitten in einem Leben, das lebenswert und gut ist.

Das Ziel einer spirituellen Lebensberatung

Der Mensch ist ein hochkomplexes Wesen. Er steht lebenslang vor der Herausforderung, sich gemäß seines (spirituellen) Potenzials zu entwickeln und sein Erdenleben zu meistern. Diesen Aufgaben können allerdings viele Dinge im Wege stehen.

Der Wunsch einer spirituellen Lebensberaterin ist, ihren Klienten bei Klärungsprozessen, inneren Orientierungslosigkeiten oder spirituellen Blockaden zu helfen. Ob diese sich an Eheproblemen, unverarbeiteten Todesfällen, Depressionen oder anderen Dingen aufhängen, spielt keine Rolle. Viele Ratsuchende wissen, wann eine spirituelle Lebensberatung hilfreicher für sie ist als eine Psychotherapie. Im Übrigen schließt das eine das andere keineswegs aus. Es kann sich sogar hervorragend ergänzen.

Meditation ist in Krisen ein wunderbares Mittel, um entspannter Atmosphäre neue Kräfte zu schöpfen. Die verschiedenen Meditationsformen, die interessierten Menschen heute zur Verfügung stehen, haben sich allesamt als Krisenhelfer und Fokussier-Hilfen bewährt. Auch Shiatsu, Chi Gong oder Yoga tragen etwas dazu bei, dass orientierungslose Klienten wieder mehr Boden unter den Füßen haben. Eine spirituelle Begleiterin und Lebensberaterin begleitet krisengeschüttelte Menschen in dem Prozess, den sie begonnen haben. Sie vermittelt ihnen ein tiefergehendes Verständnis von möglichen Zusammenhängen, die Menschen normalerweise außer Acht lassen. Die gemeinsame Betrachtung einer verfahrenen Lebenssituation von dieser Warte ergibt neue Aspekte, die Ratlosen als Orientierungshilfe dienen kann.

Zudem fließen den Menschen neue Energien zu, wenn sie sich stärker mit ihrer spirituellen Seite verbinden. Am Ende des gemeinsamen Weges steht oft eine Transformation, die beglückend und bereichernd ist.

Tarot

Tarot & Wahrsagen /

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.

Hypnose

Hypnose /

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana /

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie /

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Numerologie

Numerologie /

Die Numerologie – oder auch Zahlensymbolik – ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Menschheit. Bereits seit Jahrtausenden werden den Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben oder sie zumindest als symbolisch für bestimmte Zusammenhänge betrachtet.

Pendeln

Wahrsagen mittels Pendeln /

Beim Pendeln gibt es eine Interaktion zwischen der Pendelbewegung und dem menschlichen Unterbewusstsein, was bedeutet, dass praktisch jede Handlung eines Menschen ursächlich im Unterbewusstsein liegt.