Welt der Runen

Faszination Tarot

Tageshoroskop

Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Farbtherapie

Farbtherapie

Therapeutische Wirkung von Farben

Die Wirkung von Farben auf unsere Psyche, den Körper und die Seele wurde in zahlreiche Studien untersucht. Dabei fand man heraus, dass Farben wie ein Lebenselixier auf uns wirken können. Blau, Gelb, Orange, Rot, Grün oder Gelb: All diese Farben sind für unsere Seele und den Körper Balsam.

Wir benötigen sie sozusagen wie unser tägliches Brot. Die sogenannte Farbtherapie, die auch als Chromotherapie bezeichnet wird, beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Doch was darf man nun genau darunter verstehen und was kann man sich von einer Farbtherapie erwarten?

Was genau ist Farbe eigentlich?

Farbe ist im Unterschied zu einem Pigment, ein subjektiver Eindruck der Sinne. Dieser entsteht dann, wenn das Licht von einer bestimmten Wellenlänge auf unserer Netzhaut der Augen fällt. Dort veranlasst sie spezielle Sinneszellen zur Nervenerregung. Diese wird wiederum zum Gehirn geleitet und gelangt schlussendlich als Farbe in unser Bewusstsein. Farben sind daher keine physikalischen Eigenschaften von einem Gegenstand, sondern vielmehr eine Sinnesempfindung.

Unsere Augen leisten den Großteil der Arbeit von unseren Sinnesorganen. Etwa 80 Prozent aller Sinneseindrücke werden von ihnen geliefert. Bestimmte Rezeptoren auf unserer Netzhaut sind für die visuellen Farbwahrnehmungen verantwortlich. Dabei gibt es zwei Grundtypen an Sinneszellen: Die Stäbchen, die nur Schwarz-Weiß-Kontraste unterscheiden und die Zapfen, die der Farbwahrnehmung dienen.

Doch wie kann uns nun die Farbtherapie genau helfen?

Wenn unser Auge von dem Licht von einem bestimmten Wellenlängenbereich getroffen wird, hat dies nicht nur die Sinnesempfindung wie beispielsweise „rot“ als Wirkung. Auch weitere farbspezifische und besonders komplexe psychologische Wirkungen bringt der Vorgang mit sich.

Bei Menschen von demselben Kulturkreis weisen sie Gemeinsamkeiten auf, haben jedoch auch individuelle Unterschiede. Bestimmte Wirkungen der Farbwahrnehmung werden oft ganz bewusst oder intuitiv genutzt. Nicht nur in künstlerischen Gestaltungen, sondern auch in der Modewelt und in der Werbebranche kommen sie zum Einsatz. Es gibt sogar psychologische Farbtests, die Eigenschaften einer Persönlichkeit herausfinden wollen.

Sogar in unserem alltäglichen Sprachgebrauch hat die Wirkung der Farben Einzug gefunden. So kennen wir zum Beispiel alle Sprichworte wie: Rot sehen, Gelb vor Neid sein, eine Fahrt ins Blaue machen, alles durch eine rosarote Brille sehen oder wieder ins Grüne kommen.

Unterschieden wird zwischen zwei Arten der psychologischen Wirkung der Farbwahrnehmung. Zum einen ist dies die Assoziation. Meist handelt es sich dabei um bestimmte Vorstellung oder Erinnerungen. Daher verbinden wir beispielsweise die Farbe Grün gerne mit dem Gras, die Farbe Gelb gerne mit der Zitrone oder die Farbe Rot gerne mit dem Feuer. Auf der anderen Seite geht es um die Gefühle, die Farben in uns auslösen. Hier gilt Rot beispielsweise als gefährlich, Grün oft als giftig und Blau als angenehm oder frisch.

Bei vielen Menschen löst der Anblick von bestimmten Farben völlig verschiedene Reaktionen aus. Meist sehen wir rote, gelbe oder orangene Töne als besonders angenehm an. Sie gelten als anregend und wärmend. Grün wiederum erinnert uns an die Wälder und Wiesen und gilt als entspannend. Blau erinnert an die Nacht und wirkt kühlend. Die Farbe Braun assoziieren wir gerne mit Holz und verbinden damit Gemütlichkeit. Rosa steht für die Sanftheit und die Liebe sowie für die Zärtlichkeit. Doch es hängt von uns selbst ab, welche Farben wir tatsächlich als angenehm empfinden und welche wir absolut nicht mögen.

Die Farbtherapie

Bei der Farbtherapie handelt es sich um eine bestimmte Fachrichtung aus der Alternativmedizin. Sie beschäftigt sich somit mit der therapeutischen Wirkung der Farben auf unsere Psyche und auf den Organismus. Das Wissen der Farbtherapie beruht auf der Erkenntnis, dass die Farben und das Licht uns Menschen positiv oder negativ stimmen können.

Bei der Farbtherapie nutzt man somit die psychologische Wirkung der Farben. Damit sollen körperliche und psychische Probleme behandelt werden können und Krankheiten vermieden werden. Bei der Therapie wird der Patient mit farbigem Licht bestrahlt. So kann das grüne Licht beispielsweise die Kreativität steigern, während gelbes Licht für eine tiefe Entspannung sorgen kann.

Blau wiederum kann Schmerzen lindern und die Heilung fördern. Die Farbe Rot stimuliert und vitalisiert hingegen. Bei der Therapie sollen Alltagsbeschwerden aber auch Hautkrankheiten sowie psychische Probleme behandelt werden. Heute findet man bereits zahlreiche positive Berichte zu dem Thema, da sehr viele Menschen schon gute Erfahrungen mit der Therapie machen durften. Angewendet wird sie auch immer öfter im Wellness-Bereich.

In der asiatischen Lehre von Feng Shui wird das Licht und die Farbe ebenfalls angewandt. Man versucht es hier in den Wohnbereich zu bringen. In unserem Kulturkreis war es der bekannte Dichter Johann Wolfgang von Goethe, der sich als einer der ersten Menschen mit der Wirkung von Farben auf die Psyche beschäftigte. Das Buch der Farbenlehre erschien im Jahre 1810 von ihm.

Bei unterschiedlichen Problemen nützlich

Viele Menschen berichten, dass die Farbtherapie ihnen bei verschiedenen Problemen helfen konnte. So konnten Schmerzen gelindert werden und Hautprobleme konnten sich verbessern. Neueste Forschungen zeigen, dass Blau zum Beispiel tatsächlich die Wundheilung fördern kann und Schmerzen lindert. Es gibt mittlerweile schon einige Zahnärzte, die das Zahnfleisch und die Zähne der Patienten vor den Behandlungen mit Blaulicht bestrahlen, da sie sich dadurch die Betäubung ersparen können. Rot wiederum kann zum Wachstum anregen. Hühner können durch rotes Licht mehr Eier legen, Pflanzen wachsen besser und bei uns Menschen erhöht sich die Frequenz des Pulses.

Doch es ist vor allem die psychische Wirkung, welche die Farben mit sich bringen und uns begeistern können. Wer beispielsweise an Depressionen leidet, könnte mit der passenden Farbtherapie ebenfalls Linderung erfahren. Eine Mischung aus den Farben Grün und Rot hilft sogar gegen Depressionen!

Die Ursache dahinter

Es ist noch nicht ganz klar, wie die Farben und das Licht sich genau auf unsere Seele und den Körper auswirken bzw. warum sie dies tun. Das Forschungsgebiet ist noch sehr jung, doch die Erfolge sind mitunter verblüffend und überraschen selbst die Wissenschaft. In jedem Fall kann die Farbtherapie bei sehr vielen Krankheiten und Leiden eine unterstützende Maßnahme sein, auf die man nicht verzichten sollte.

Vielleicht hat man es schon selbst einmal bemerkt: Einige Farben vermitteln ein besonders angenehmes Gefühl und bei einigen Farben möchte man lieber weglaufen. Dies kann natürlich auch ganz individuell sein. Schlussendlich hat nicht umsonst jeder eine andere Lieblingsfarbe!

Wer die Farben und die Farbtherapie in sein Leben lässt, kann jedenfalls von vielen erstaunlichen Erfolgen profitieren. So können unterschiedliche Farben sogar Migräne lindern oder dafür sorgen, dass es gar nicht erst zu einem Anfall kommt. In jedem Fall ist das Thema sehr spannend und beeindruckt bereits zahlreiche Menschen, die sich mehr mit der Materie auseinandergesetzt haben.

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie /

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Numerologie

Numerologie /

Die Numerologie – oder auch Zahlensymbolik – ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Menschheit. Bereits seit Jahrtausenden werden den Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben oder sie zumindest als symbolisch für bestimmte Zusammenhänge betrachtet.

Tarot

Tarot & Wahrsagen /

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana /

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.

Pendeln

Wahrsagen mittels Pendeln /

Beim Pendeln gibt es eine Interaktion zwischen der Pendelbewegung und dem menschlichen Unterbewusstsein, was bedeutet, dass praktisch jede Handlung eines Menschen ursächlich im Unterbewusstsein liegt.

Hypnose

Hypnose /

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.