Mehr als „nur“ Fantasie – das Wahrsagen als Wegweiser durch das eigene Leben

Wahrsagen als Wegweiser durch das eigene LebenViele Menschen sind sich sicher: zwischen Himmel und Erde existiert weitaus mehr, als der rein sachlogische Verstand fassen kann. Das Wahrsagen blickt in diesem Zusammenhang auf eine lange Tradition zurück. Schon im Alten Griechenland wurde beispielsweise das Orakel von Delphi befragt, bevor in der modernen Zeit dann das Lesen des Kaffeesatzes oder das Kartenlegen immer populärer wurde.

Die Suche nach den besten Entscheidungen und dem eigenen Ich

Wahrsagen funktioniert auf vielen unterschiedlichen Ebenen und ist heutzutage weitaus mehr als der mutige Blick in die Zukunft. Während in der Antike viele Herrscher das Wahrsagen nutzten, um zu entscheiden, ob ein Krieg eine sinnvolle Option darstelle, ist die Faszination vom Übernatürlichen mittlerweile deutlich vielseitiger geworden. Wer heute einen Wahrsager konsultiert, hat nicht nur die Möglichkeit, sich zu motivieren und in den eigenen Entscheidungen zu bestärken, sondern auch die Chance, seine Zukunft, egal, ob in wirtschaftlicher oder zwischenmenschlicher Hinsicht, zielstrebiger anzugehen. Fest steht: das Wahrsagen ist keine Garantie für ein perfektes Leben, bietet jedoch Möglichkeiten, das eigene Leben intensiver und geleiteter zu gestalten. Menschen, die wissen, was sie erwartet, bzw. welche Herausforderungen die Zukunft mit sich bringt, denken, fühlen und leben anders.

Wissenschaft vs. Wahrsagen – die Grenzen verschwimmen

Noch vor einigen Jahren herrschte mit Hinblick auf die Wahrsagerei das klassische Schwarz-Weiß-Denken. Naturwissenschaftler sahen das Wahrsagen als „esoterischen Humbug“ an, Wahrsager und solche, die an diese Kunst glaubten, fühlten sich schlicht missverstanden.

Dass die Grenzen hier definitiv nicht strikt gezogen werden können, beweist ein wichtiger Faktor: die Intuition. Wer kennt es nicht? Die „komische Vorahnung“? Das mulmige Gefühl, etwas doch lieber sein zu lassen? Mittlerweile muss sich auch die Wissenschaft eingestehen, dass Nahtod-Erfahrungen, Vorhersagen oder Träume, die sich dann realisierten, nicht ausschließlich mit einem bloßen „Das ist doch alles Zufall!“ abgetan werden können.

Stattdessen wird mittlerweile auch im Bereich des Übersinnlichen und des Unterbewussten - auch und gerade- auf psychologischer Ebene- mehr denn je geforscht. Eine positive Entwicklung, die aller Voraussicht nach dafür sorgen wird, dass das Wahrsagen in Zukunft für viele Menschen eine noch sinnstiftendere Rolle spielen wird

Zwischen Sensibilität und TV-Wahrsagerei

Das Image der Wahrsagerei hat sich im Laufe der Jahre nicht ausschließlich positiv entwickelt, wie es noch zu Zeiten von Homer und Co. der Fall war. Ein maßgeblicher Grund dafür, dass einige Menschen dieser besonderen Kunst zweifelnd gegenüberstehen, ist die Tatsache, dass sich inzwischen nicht unerheblich viele „Pseudo-Wahrsager“ unter die Riege der wirklich empfänglichen, sensiblen und professionell tätigen Medien gemischt haben.

Die Kunst des Wahrsagens ist nicht so leicht, wie etwa eine Sprache, erlernbar. Vielmehr sind ein hohes Maß an Sensibilität und die Fähigkeit zum Austausch mit dem Universum wichtige Faktoren, um einen anderen Menschen beraten und leiten zu können.

Es ist fraglich, inwieweit der Mensch seine Zukunft zu 100% voraussagen kann und genau hier beginnt die Arbeit eines kompetenten und fähigen Wahrsagers. Seine Aufgabe ist es unter anderem, Botschaften richtig zu deuten und dem Ratsuchenden so mitzuteilen, dass er diese in seinem Leben bestmöglich nutzen kann.

Der Glaube der Gesellschaft an das Wahrsagen

Die Überzeugung, dass übersinnliche Phänomene bzw. das Wahrsagen keine „Hirngespinste“ sind, ist in der modernen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts weit verbreitet und wird von vielen Menschen deutlich selbstverständlicher akzeptiert als zum Beispiel der Glaube an Gott.

Einer der Gründe, weshalb sich die Wahrsagerei heutzutage einer besonderen Beliebtheit erfreut, ist das tiefe Vertrauen in das eigene Unterbewusstsein in der Mixtur mit der Überzeugung, dass das so oft zitierte „Schicksal“ tatsächlich existiert.

Wahrsagen lässt beide Faktoren, Schicksal und Unterbewusstsein, miteinander verschmelzen und kombiniert das Ergebnis mit einem nicht zu unterschätzenden Maß der Selbstbestimmung.

Das Ergebnis für den fragenden und ratsuchenden Menschen ist eine selbstständige Form des Lebens, welches dank der Vorhersagen spannend bleibt und beweist, dass das, was auf den ersten Blick sichtbar ist, definitiv nicht alles ist, was das Universum zu bieten hat.

Kartenlegen: Das Funktionsprinzip

Kartenlegen ist eine Form der Wahrsagung, die das Ziel hat, einen Blick in die Zukunft zu werfen. In Europa wurde diese Technik ab dem 18. Jahrhundert verwendet, um eine Zukunftsprognose abzugeben...

Mehr lesen über das Kartenlegen »

Kartenleger oder Wahrsager nutzen standardisierte Spielkarten, um dem Kunden im Rahmen einer Legung Fragen zu beantworten

Unterschiede von Hellsehen und Wahrsagen

Hellsehen und Wahrsagen sind zwei Begriffe, die für die meisten Menschen die gleiche inhaltliche Bedeutung haben. Bei genauerer Betrachtung sind die Unterschiede jedoch beträchtlich...

Unterschiede von Hellsehen und Wahrsagen »

Unterschiede von Hellsehen und Wahrsagen


Spirituelle Reportagen auf Wahrsager.de:

Alle spirituellen Reportagen im ÜberblickUnter dem Begriff Wahrsagen können Sie sich die Fähigkeit von bestimmten Personen vorstellen, in die Zukunft eines Menschen schauen zu können. Allerdings gehen dieser Fähigkeit stets einige Informationen voraus, die aus der Vergangenheit sowie der Gegenwart stammen.

Somit handelt es sich beim Wahrsagen weniger darum, etwas sehen zu können, sondern vielmehr darum, aus den vorhandenen Informationen das Richtige zu schlussfolgern. Rein wissenschaftlich betrachtet lässt sich die Fähigkeit der Wahrsager bislang nicht erklären. Wer den Weg zu einer Person, die das Wahrsagen beherrscht, wagt, benötigt eine gewisse Portion an Glauben.

Was offenbaren die Hände über die Persönlichkeit? Was hat es mit dem Orakel von Delphi und I Ging auf sich? Kann man Wahrsagen erlernen? Viele spannende Reportagen zum Thema finden Sie hier. Unsere Reportagen werden fortlaufend ergänzt, also schauen Sie immer mal wieder bei uns rein.

Erfahren Sie mehr »

Kann man Wahrsagen lernen?

Vom Wahrsagen geht eine große Faszination aus. Zahlreiche Menschen, die sich intensiver mit der Thematik auseinandersetzen, stellen sich über kurz oder lang die Frage: Kann man Wahrsagen lernen? Die Antwort lautet: Ja. Voraussetzung ist eine Sensibilisierung für eine bewusstere Wahrnehmung der Menschen und der Umwelt sowie das Erlernen bestimmter Techniken wie das Kartenlegen oder das Handlesen.

Mehr lesen zum Thema Wahrsagen lernen »