Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Sieben der Münzen

Sieben der Münzen

Die Sieben der Münzen im Tarot

Geduld und Beharrlichkeit garantieren zukünftigen Erfolg

Die Tarot-Karte Sieben der Münzen zeigt einen jungen Arbeiter extra muros bei der Feldarbeit. Dieser schaut konzentriert und nachdenklich sowie mit beharrlichem Blick auf einen großen Busch vor sich, als würde er ihm beim Wachsen zuschauen. Er stützt sich auf einen langen Stock, der ihm wahrscheinlich als Arbeitswerkzeug dient. Neben großen Blättern zieren den Busch auf der Oberfläche einige Münzen. Im Hintergrund ist eine weite Landschaft in strahlenden Farben zu erkennen. Sowohl Gesichtsausdruck als auch Körperhaltung des bescheiden gekleideten jungen Mannes sprechen hier eine eindeutige Sprache: Geduld ist gefragt.

Die Arbeit wird in jedem Fall beharrlich fortgesetzt, um am Ende die wachsenden Münzen einsammeln zu können. Nur wer fähig und bereit ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, Geschick einzusetzen und Hartnäckigkeit beweist, wird nach einer langen Entwicklungsphase mit den Früchten des Erfolgs belohnt.

Mut und Arbeitsgeist niemals verlieren!

Diese Karte zeigt nicht nur die Notwendigkeit von Ausdauer bis zum Erfolg, sondern spricht auch von der inneren Position zur Arbeit. Die lange Arbeitszeit sollte zur Weiterbildung und Weiterentwicklung genutzt werden, um die Prozesse effizienter zu gestalten. Diese ermöglichen am Ende einen größeren Ertrag und somit Erfolg. Wichtig ist, sein Ziel immer im Auge zu behalten und niemals aufzugeben. Diese Beharrlichkeit zahlt sich nach einer langen, aber stetigen Phase des Wachstums auf jeden Fall aus.

Unabhängig vom eigenen Können und seinen Fähigkeiten sowie von bereits geleisteten Arbeiten spielt hier die Einstellung zur Arbeit eine entscheidende Rolle. Nur unter der Voraussetzung, dass sich bei der Erfüllung unserer Aufgabe ein Sinn erschließt, können wir mit Freude und Selbstverwirklichung herangehen. Stets soll das Ganze im Auge behalten werden und wir dürfen uns nicht in Kleinigkeiten auf dem langen Weg zur Ernte verlieren.

Sieben der Münzen meint es gut!

Die Interpretation der Tarot-Karte Sieben der Münzen wird positiv angegangen. Die Karte steht für eine langanhaltende, lineare Erfolgsgeschichte und Belohnung für beharrlichen Arbeitseinsatz und Geduld. Sie empfiehlt die Beibehaltung dieses gegenwärtigen Prozesses und warnt vor Veränderungen und Intervention. Der Grundstein ist bereits in der Vergangenheit gelegt worden und dessen Entwicklung nun unaufhaltsam. Es gilt, einfach nur noch abzuwarten, um am Ende zu gewinnen.

Mit langsamen Schritten zum Ziel

Die Tarotkarte die Sieben der Münzen symbolisiert Verwunderung und Überreste aus vergangenen Zeiten, die dem Betreffenden in der Gegenwart wieder begleiten werden. Die jetzige Zeit sollte der Fragesteller dazu nutzen, die aktuelle Situation zu hinterfragen, um zu sehen, ob er mit seinem Leben zufrieden ist. Der Betreffende sollte aber nicht den Kopf hängen lassen, wenn sich noch kein Licht am Ende des Tunnels zeigt: Eine progressive und bedächtige Veränderung bringt uns oftmals viel schneller an unser Ziel, als ein überstürztes Vorgehen, das wir am Ende noch bereuen könnten. Es ist viel wichtiger, seine Träume nicht aus den Augen zu verlieren.

Unzufriedenheit oder gar großer Verlust auf der Schattenseite

Ungeduldige, die in den Lauf der Zeit eingreifen, riskieren Verluste. Jegliche Versuche, die Entwicklung durch Voreiligkeit und Übereifer zu beschleunigen, werden negative Konsequenzen mit sich bringen. Es ist sinnlos, etwas zu Tode zu pflegen. Auf der anderen Seite gefährden Hallodris den Prozess, wenn sie langfristige Ziele aus den Augen verlieren. Zwar darf in die Entwicklung nicht eingegriffen werden, trotzdem garantieren vorausschauende Planungen weiterhin den Erfolg.

Phlegma ist hier fehl am Platz und lässt das natürliche Wachstum verringern bis hin zum völligen Verdorren unserer Pflanze nebst Goldmünzen. Unzufriedenheit, Furcht und Existenzängste werden am Ende siegen.

Sieben der Münzen der Liebe

Auch in Sachen Liebe charakterisiert die Tarot-Karte Sieben der Münze Ausdauer. Alleinstehende sollten bei der Partnersuche nicht den Erstbesten wählen. Frisch Verliebte dürfen nichts überstürzen, um den jeweils anderen nicht unter Druck zu setzen. Duldsamkeit ist hier gefragt. Die Beziehung benötigt einen festen Boden und muss langsam, dafür kontinuierlich wachsen. Daraus wird ein sich selbst verstärkender Effekt eintreten.

Am Ende steht eine unerschütterliche Verbindung zwischen beiden Partnern. Die Sieben der Münze kann auch auf eine kommende oder bereits bestehende Schwangerschaft aufmerksam machen. Die Karte ist positiv zu deuten, solange Sie sich in Geduld, Ausdauer und Besonnenheit üben.

Sieben der Münzen im Beruf

Arbeitsprozesse befinden sich in einer robusten Verfassung, denn eine etablierte Basis ist bereits in der Vergangenheit geschaffen worden. Auch das Kollegium zeigt sich hilfsbereit und steht in respektvollem Umgang miteinander. Die Bereitschaft, für den anderen einzustehen, schafft eine Umgebung der Geborgenheit und Sicherheit. In diese und auch in bestehende Arbeitsprozeduren darf auf keinen Fall eingegriffen werden!

Jede Veränderung muss gründlich durchdacht werden, denn auch kleinste Fehler lassen sich nicht rückgängig machen und können nachhaltige Verluste mit sich führen. Die Sieben der Münzen spricht hier eine klare Sprache: An der Seitenlinie verharren und nach wie vor die etablierten Prozesse für sich arbeiten lassen.

Aufrechte Bedeutung

Die Tarot-Karte Sieben der Münzen steht für Eigendynamik eines Prozesses, dessen Grundstein in der Vergangenheit gelegt worden ist. In diesen Ablauf darf nicht eingegriffen werden, jedoch sollte jede Phase auf den Prüfstand gestellt und neu beurteilt werden. Das Wachstum läuft langsam, aber stetig ab und lässt sich nicht beschleunigen; jeder Versuch wäre sogar schädlich. Ausdauer und Beharrlichkeit werden am Ende mit Erfolg belohnt.

Umgekehrte Bedeutung

Die Sieben der Münzen warnt Voreilige, unnötig in bestehende Prozesse des Wachstums einzugreifen. Ungeduld ist hier eng mit Verlusten verbunden. Die Saat wurde gelegt und benötigt viel Zeit, sich zu entwickeln. Das bedeutet allerdings nicht, dass nun Müßiggang erlaubt ist. Ausreden und Aufschiebungen von Erledigungen sowie eine negative Haltung zur Arbeit werden mit Verlusten quittiert. Die auf dem Kopf liegende Karte drückt große Unzufriedenheit aus.

Tarot

Tarot & Wahrsagen

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.

Angstlust

Angstlust | Warum gruseln wir uns gern?

Angstlust - ein uraltes Konzept - Gruseln ist mehr als bloße Angst. Furcht und Bedrohung vermischen sich dabei mit dem Spaß an dem negativen Gefühl. Gruselige Orte, Albträume und haarsträubende Geschichten am Lagerfeuer sorgen für ein reizvolles Prickeln.

Hypnose

Hypnose

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.

Pendeln

Wahrsagen mittels Pendeln

Beim Pendeln gibt es eine Interaktion zwischen der Pendelbewegung und dem menschlichen Unterbewusstsein, was bedeutet, dass praktisch jede Handlung eines Menschen ursächlich im Unterbewusstsein liegt.

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.