Widder

Stier

Zwillinge

Krebs

Löwe

Jungfrau

Waage

Skorpion

Schütze

Steinbock

Wasserm.

Fische

Ass der Münzen

Ass der Münzen

Das Ass der Münzen im Tarot

Geist und Materie

Auf der Tarot-Karte hält eine Hand eine Münze empor. Die Hand ist von Strahlen umgeben und kommt aus den Wolken. Offenbar handelt es sich um die Hand des Schöpfers. Unter der Hand verläuft inmitten einer Wiese ein goldener Weg, der zu einem begrünten Torbogen führt. Die Lilien auf der Wiese stehen für seelische Reinheit, der goldene Pfad symbolisiert den Weg zu höherer Erkenntnis.

Im Hintergrund erhebt sich ein Berg, der mit seiner blauen Farbe das Symbol der „Hochzeit von Himmel und Erde“ verkörpert. Auch der Kontrast zwischen dem blühenden Garten und den rauen Bergen greift den Doppelcharakter des Menschen als Bürger zweier Welten auf. Sogar die Münze selbst spiegelt mit ihrem Doppelrand diese Thematik, was auf keiner anderen Münz-Karte der Fall ist.

Chance auf finanziellen Gewinn

Wie alle Ass-Karten im Tarot drückt auch das Ass der Münzen hauptsächlich eine Chance aus. Hier ist es die Chance auf Wohlstand, Erfolg und finanzielle Stabilität. Mit Einfallsreichtum, Talent und Disziplin ist es möglich, seine Ressourcen so einzusetzen, dass sie zu Reichtum führen. Wirklich zufriedenstellend ist das allerdings erst, wenn die eigenen Begabungen erkannt und praktisch umgesetzt werden.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um diesen inneren Schatz zu heben. Wo liegen Ihre Talente wirklich? Wie können und möchten Sie sie nutzen? Welche Werte vertreten Sie dabei? Die Gelegenheit, den eigenen Talenten Raum zu verschaffen und die Lebensumstände neu zu definieren, ist selten so groß wie beim Erscheinen dieser Karte. Damit geht sie über den Aspekt des Finanziellen weit hinaus.

Glück durch inneren Reichtum

Obwohl das Ass der Münzen in manchen Fällen auch einen Gewinn oder eine Erbschaft ankündigt, geht es doch meist um ein ganz anderes Geschenk: Sein „Glück zu machen“, indem der innere Reichtum entdeckt und nach außen getragen wird, um sich (auch) auf dieser Ebene als Wohlstand zu manifestieren. Bürgern zweier Welten – des Himmels und der Erde – ist es durchaus erlaubt, sich in beiden Bereichen zu verwirklichen. Die Glaubwürdigkeit oder Authentizität innerer Werte setzt nicht voraus, ein entbehrungsreiches Leben zu führen. Umgekehrt führt äußerer Wohlstand nicht automatisch dazu, innerlich zu verarmen, solange die Balance nicht verloren geht.

Das Ass der Münzen – die göttliche Gabe

Das Ass der Münzen kann auf Glück und Unglück bei materiellen Vorhaben oder bei Geldgeschäften hinweisen. Dies ist aber nicht die einzige Bedeutung der Tarotkarte das Ass der Münzen. Auch das Ass der Münzen stellt wie das Ass der Schwerter und das Ass der Kelche eine göttliche Gabe dar, die dem Menschen bei der Entstehung der Welt verliehen wurde. Die Gabe stellt im Betreffenden den Bezug zur Wirklichkeit dar.

So versteht er alles, was greifbar ist, und zeichnet sich durch eine andauernde Faszination für alle Dinge aus. Dank dieser Eigenschaften kann der Fragesteller Freundschaften und Liebesbeziehungen wirklich genießen und erkennt dabei die Schönheit der Natur.

Schattenseite: Einseitige Fixierung auf Materialismus

Die Fixierung auf Geld, Gewinn und Materielles ist ein typisches Beispiel für den Verlust der Balance zwischen den Welten. Diese Schattenseite stellt sich nicht gerade selten ein, sobald der monetäre Wohlstand steigt. In einem meist schleichenden Prozess verlagert sich die Wichtigkeit immer mehr zugunsten des Geldverdienens. Die innere Grundsubstanz, die gepflegt werden sollte, um sie zu bewahren, gerät mehr und mehr ins Hintertreffen. Am Ende stehen sowohl geistige als auch emotionale Armut. Der Inbegriff dieser Schattenseite ist der Reiche, der trotz des vielen Geldes nicht glücklich ist. Hier wurde die Chance zur fruchtbaren Koexistenz der Ebenen verpasst.

Ass der Münzen in der Liebe

Wer auf Partnersuche ist, der kann sich beim Erscheinen dieser Karte freuen. Sie steht für gute Chancen, in naher Zukunft der ersehnten Liebe zu begegnen. Da die Münzkarten Stabilität signalisieren und dem Element Erde zugeordnet sind, kann die fragende Person von einer langfristig glücklichen Partnerschaft ausgehen – vorausgesetzt, sie trägt ihren Teil zum gemeinsamen Glück bei. Treue, Zuverlässigkeit sowie ein bewusster und respektvoller Umgang miteinander sind die Grundpfeiler einer erfüllenden Beziehung.

Taucht die Karte bei bereits liierten Personen auf, so bestätigt sie eine harmonische Beziehung. Bei familiären Schwierigkeiten aufgrund finanzieller Probleme lässt das Ass der Münzen auf eine Entspannung der Lage in absehbarer Zukunft hoffen.

Ass der Münzen im Beruf

Die Karte begünstigt die Absicht, berufliche Herzensprojekte in Angriff zu nehmen, für die bislang nie „der richtige Zeitpunkt“ war. Jetzt ist er gekommen. Wer seine Berufung, seine Talente und Begabungen noch nicht entdeckt hat, kann nun fündig werden. Das ist der erste Schritt zu einer zufriedenen beruflichen Zukunft.

Sollten berufliche Pläne schon bestehen und das Ass der Münzen zeigt sich, dann weist das auf gute Verdienstchancen mit dem Vorhaben hin. Wer mit beiden Beinen im Berufsleben steht, der erhält mit der Karte die Bestätigung, dass ihm seine Arbeit ein stabiles Fundament bietet. Der Erfolg, auch der finanzielle, kann mit Beharrlichkeit und Erfahrung weiter ausgebaut werden.

Aufrechte Bedeutung

Das Ass der Münzen zeigt Zustände und Entwicklungen im Bereich des Wohlstands, der Zufriedenheit, Sicherheit und Stabilität an. Mit Wohlstand ist sowohl der innere als auch der äußere Reichtum gemeint. Stehen beide Elemente in Einklang miteinander, so hat der Mensch „sein Glück gemacht“. Allerdings ist diese Ausgewogenheit ein lebenslanges Projekt, das permanent gepflegt werden möchte.

Umgekehrte Bedeutung

Tritt die Karte als umgekehrtes Bild auf, so wendet sich ihre sonst so positive Bedeutung ins Negative: Geiz, Gier und Habsucht beherrschen hier die Bühne. Das Finanzielle wird völlig überbewertet; andere Bereiche, Ziele, Menschen sind eher unwichtig. Der Geizhals steckt im Dauerstress: Es ist sehr anstrengend, seinen „Schatz“ permanent zu hüten und zu mehren. Oft lebt der Geizkragen äußerlich sehr karg und stapelt seinen Besitz im Verborgenen.

Tarot

Tarot & Wahrsagen

Das Kartenspiel Tarot vereint Geheimnis, Faszination und Mystik in sich. Die Magie rund um Kartenlegung und deren Deutung hält die Menschen bis heute in Bann. Für manche ist das Kartenspiel Tarot ein zutiefst esoterisches Medium und für andere hingegen ein kurzweiliger, genussvoller Zeitvertreib.

Die Große Arkana

Tarot - Die Große Arkana

Das geheimnisvolle Kartenspiel Tarot fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen. Speziell die Karten der Großen Arkana mit ihren rätselhaften Symboldarstellungen sprechen die menschliche Seele und die Phantasie an.

Angstlust

Angstlust | Warum gruseln wir uns gern?

Angstlust - ein uraltes Konzept - Gruseln ist mehr als bloße Angst. Furcht und Bedrohung vermischen sich dabei mit dem Spaß an dem negativen Gefühl. Gruselige Orte, Albträume und haarsträubende Geschichten am Lagerfeuer sorgen für ein reizvolles Prickeln.

Numerologie

Numerologie

Die Numerologie – oder auch Zahlensymbolik – ist eine der ältesten Geheimwissenschaften der Menschheit. Bereits seit Jahrtausenden werden den Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben oder sie zumindest als symbolisch für bestimmte Zusammenhänge betrachtet.

Hypnose

Hypnose

Hypnose ermöglicht Ihnen, innere Balance zu erlangen und seelisches Wohl nach Lebenskrisen wieder herzustellen. Vertrauen ist hierbei die wichtigste Ressource, damit Sie sich völlig auf den Trancezustand einlassen können.

Horoskope & Astrologie

Horoskope & Astrologie

Die zwölf Sternzeichen sind in vier Gruppen unterteilt, die jeweils drei der Zeichen enthalten. Die vier Gruppen sind nach den vier Elementen benannt, die der antike griechische Philosoph Empedokles vor 2.400 Jahren vorgeschlagen hat. Sie galten als die Bausteine des Universums: Feuer, Erde, Luft und Wasser.