Ein Geschenk von Herzen...

...original für jeden Anlass!

  • Individuelle Tarot-Lesung zum
    Geburtstag, Hochzeitstag... uvm.
  • GRATIS Personalisierung
  • PDF-Download bis zu 36 Seiten
  • 100% Tarotkarten-Transparenz
  • Interaktives Mischverfahren
  • Vielfalt an Tarot-Legungen
  • 16 Tarot-Decks zur Auswahl
  • OHNE Anmeldung ab nur 1,50 €

Acht der Kelche

Die Acht der Kelche | Tarotkarte - Kleine Arkana

Die Acht der Kelche im Tarot steht für Aufbruch und Abschied. Neue Freunde oder ein neuer Arbeitsplatz. Es ist keine negative Tarotkarte. Im Gegenteil, mit Freude wird das Neue angenommen.

Mehr lesen »

Acht der Kelche

Die Acht der Kelche im Tarot

Die Acht der Kelche im Tarot ist eine Kleine Arkana Tarotkarte.

Eine Reise voller Ungewissheit

Vorne auf der Tarot-Karte die Acht der Kelche kann man acht goldene Kelche erkennen, die in zwei Reihen übereinander stehen: Unten fünf Kelchen, oben drei. Hier entsteht demnach eine Lücke, und etwas fehlt: der neunte Kelch. Erst ein zusätzlicher Kelch würde das Bauwerk harmonisch und komplett machen. Um dies herauszufinden, muss der in Rot gehüllte Wanderer, der im Hintergrund der Karte zu sehen ist, eine Reise unternehmen. Eine Reise ins Ungewisse. Denn ab den Felsen kann kein genaues Ziel erkannt werden.

Die Acht der Kelche ist keine Karte die symbolisiert, dass der Betreffende von jemandem verlassen wird. Der Fragesteller geht von selbst, da es Zeit wird, zu gehen. Diese Tarot-Karte ist nämlich häufig ein Vorbote einer bevorstehenden Reise.

Die notwendige Trennung für eine gewinnreiche Erneuerung

Am Himmel kann man seltsamerweise einen Vollmond und eine abnehmende Mondsichel zugleich sehen, da diese zu einer Einheit verschmolzen sind. Dabei symbolisiert der abnehmende Mond das Loslassen. Hierbei ist es nicht wichtig, ob es sich beim Loslassen um Beziehungen, materielle Werte oder um Gefühle handelt. Dagegen steht der Vollmond für einen maximalen Erfolg und Profit.

Dies ist auch das Leitgestirn des Wanderers, da er sich dessen bewusst ist, dass er alte Sicherheiten und Rücklagen opfern muss, damit er noch mehr gewinnen kann. Es kann sich hier um materiellen Gewinn handeln. Aber auch die Entdeckung einer neuen Freundschaft oder einer neuen Liebe sind hier mit Gewinn verbunden.

Abschied und Trennung von dem Vertrauten

Oft zeigt die Tarot-Karte die Acht der Kelche ein Gefühl der inneren Rastlosigkeit an. Dabei verspürt der Betreffende den Drang, etwas Neues zu sehen, etwas zu verändern und neue Dinge zu erleben, damit der Fragesteller sich weiterentwickeln kann. Dieser Drang nach Veränderung kann mit einem Gefühl des Abschiedsschmerzes, aber auch mit positiver Erregung verbunden sein. Nicht zuletzt fühlen sich viele Fragesteller auch unsicher, da diese Tarot-Karte dafür steht, dass der Fragesteller seine aktuelle Situation, die eigentlich stabil ist, verlässt.

Endlich können Sie Neues wagen mit der Acht der Kelche im Tarot.

Die Tarot-Karte die Acht der Kelche soll dem Fragesteller Mut geben, seine neuen Wege einzuschlagen, auch wenn er noch nicht weiß, wohin ihn diese führen werden. So steht diese Tarot-Karte auch für Aufbruch und einen oftmals schmerzlichen Abschied.

Die Acht der Kelche - Abschied und Aufbruch

Die Acht ist die Zahl der Wandlung. Wir müssen uns weiterentwickeln. Sie sagt uns, dass etwas beendet ist, das wir hinter uns lassen und zu neuen Ufern aufbrechen sollen. Es ist ein Aufbruch ins Ungewisse, den wir freiwillig gehen. Wir wissen, was wir zurücklassen, aber nicht, was uns erwartet. Es kann sein, dass wir kündigen, weil uns die Arbeit nicht mehr befriedigt, ohne dass wir schon etwas Neues in Aussicht haben. Möglicherweise beenden wir auch eine Beziehung, in der wir uns bequem eingerichtet hatten und müssen von jetzt an selbst für uns sorgen. Unser Weg ist der in die Freiheit, wo wir noch einmal von vorn beginnen können.



Die Schattenseite: Rastlosigkeit ohne nachfolgende Taten

Wird die Schattenseite der Acht der Kelche gelebt, so versteckt der Betreffende sich vor seinen Problemen und verschließt seine Augen fest vor ihnen. Der Fragesteller gibt immer kurz vor seinem Ziel auf und rennt vor seinen Problemen davon. Dabei ist er in ständiger Eile und Hast und hat nie das Gefühl, an seinem eigentlichen Ziel angekommen zu sein.

Online-Tarot gibt Ihnen Auskunft über Problemstellungen in der Partnerschaft.

Der Betreffende misstraut seinen Mitmenschen. Aber nicht nur das: Er hat kein Selbstvertrauen. Dadurch, dass er an seinen eigenen Fähigkeiten zweifelt, möchte er keine Verantwortung übernehmen. Aus einem verbissenen Glücksritter wird so ein rastloser Wanderer.

Die Acht der Kelche in der Liebe

Auch in der Liebe und in einer Partnerschaft kann sich das Gefühl der inneren Rastlosigkeit ausbreiten. Vielleicht ist es ja an der Zeit, dass der Betreffende sich bewusst wird, welche Vorstellungen er von einer erfüllenden Partnerschaft hat und wie seine eigenen Gefühle aktuelle stehen. Oftmals ist es nämlich so, dass diese Tarot-Karte in Fragen einer laufenden Beziehung eine baldige Trennung voraussagt.

So hegt einer der beiden Partner mit Wahrscheinlichkeit seit geraumer Zeit den Wunsch, sich von dem anderen Partner zu trennen, weil die Beziehung für denjenigen nicht mehr erfüllend ist. Der andere Partner kann an dieser Tatsache nichts mehr ändern, da er nicht direkt einen Fehler gemacht hat. In diesem Fall ist Grübeln sinnlos. Nur Loslassen kann den beiden hier helfen.

Die Acht der Kelche im Beruf

Wirbel  im Berufsalltag steht Ihnen bevor mit der Acht der Kelche im Tarot.

In beruflicher Hinsicht bedeutet diese Karte, dass sich neue Wege ergeben werden. Denn ein Projekt ist soeben beendet worden, ein Vertrag ist kurz davor, auszulaufen oder ein Mitarbeiter oder der Betreffende selbst nimmt Abschied von seiner Arbeitsgruppe. Die Acht der Kelche verheißt Unsicherheit und Unruhe, gleichzeitig aber auch eine erleichternde Frische in Form von innovativen Ideen.

Aus diesem Grund wird die Karte die Acht der Kelche beim Kartenlegen auch als Kündigungssituation interpretiert. In den meisten Fällen ist es der Fragesteller, der kündigt. Dies ist aber nicht immer der Fall: Manchmal fällt es dem Betreffenden auch schwer, sich mit einer neuen beruflichen Situation anzufreunden.

Die aufrechte Bedeutung der Acht der Kelche

In aufrechter Position deutet die Acht der Kelche auf Ihre innere Rastlosigkeit hin.

Oft zeigt die Tarot-Karte in ihrer aufrechten Bedeutung ein Gefühl der inneren Rastlosigkeit an. Der Fragesteller verspürt den Drang, etwas Unbekanntes zu entdecken, etwas zu verändern, damit der Betreffende sich geistig weiterentwickeln kann. Dieser Drang nach Veränderung kann mit einem Gefühl des Abschiedsschmerzes verbunden sein. Nicht zuletzt fühlen sich viele Fragesteller auch rastlos, da diese Tarot-Karte dafür steht, dass der Fragesteller seine aktuelle Situation, die im Grunde stabil ist, verlässt.

Die umgekehrte Bedeutung der Acht der Kelche

Wenn die Karte die Acht der Kelche umgekehrt gedeutet werden soll, so bedeutet dies, dass der Fragesteller in einem inneren Konflikt mit sich selbst steht. So hat sich vor kurzem, oder auch vor längerer Zeit, ein Wandel vollzogen, den der Fragesteller nicht akzeptieren kann. Die neue Situation lehnt er mit all seiner Kraft ab, da sie nicht dem entspricht, was sich der Betreffende in der Vergangenheit erhofft und vorgestellt hatte.





Die Methoden des Wahrsagens

Die Methoden des Wahrsagens

Die Methoden des Wahrsagens

Zu den Methoden des Wahrsagens zählen der Blick in die Kristallkugel und das Befragen von Tarot-Karten; aber auch Numerologie und Sternzeichen dienen der...

Handlesen

Handlesen

Handlesen

Lassen sich am Verlauf der Handlinien tatsächlich Charaktereigenschaften ableiten und Rückschlüsse auf die Persönlichkeit ziehen? Nicht nur Wahrsager sind davon...

Traumdeutung

Traumdeutung

Traumdeutung

In Träumen tauchen wir ein in eine Welt, die wir oft nicht selbst beeinflussen können. Unser Unterbewusstsein nutzt Träume, um uns auf etwas aufmerksam zu machen....